lillenorge.de
 

LILLENORGE - DIE KLANGINSEL


Jahr für Jahr machen die Deutschen den grössten Teil der Touristen in Norwegen aus. Die wunderschöne Natur, frische Luft und Wasser, Wildnis und das Gefühl von Freiheit fasziniert die Deutschen ebenso wie Menschen aus aller Welt. Aber Faktoren wie die Abgeschiedenheit, das extreme Klima und hohe Preise machen es schwer, echte norwegische Gefühle und Kultur zu erfahren. Deshalb verlassen viele Besucher Norwegen mit beschränkten Erinnerungen an Peer Gynt, Fjorde, Elch-Salami und eine Wohnwagenladung Fisch. Wir wollen autentische Eindrücke von unterhalb der schönen norwegischen Oberfläche vermitteln.

Lillenorge ist die Geburt eines neuen Klangs, der dadurch entsteht, dass europäische klassische Kammermusik in dem mystischen sogenannten Nordic Sound gespiegelt wird. Die gewachsene Infrastruktur musikalischer Tradition, die seit Jahrhunderten auf dem Kontinent so präsent ist, ist in Norwegen kaum verwurzelt. Andere kulturelle Prioritäten, der Drang, in verschiedenen Bereichen unabhängig zu bleiben, und auch eine gewisse geografische Distanz haben dazu beigetragen, dass dort im Norden eine eigenständige Seele und sehr persönliche musikalische Ausdrucksweise entstand.

Vor einigen Jahrzehnten schon begab sich eine Gruppe norwegischer Musiker, die meisten aus der Jazz Szene stammend, auf eine alternative Suche nach musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten, die weder durch Genre-Grenzen, noch durch wechselhafte Moden oder Beliebtheit beeinflusst waren. Sie bauten sich ihre eigenen, meist elektronischen, Instrumente. Sie experimentierten mit PA-Anlagen und Mikrophonen als originäre Quellen musikalischen Ausdrucks. Sie erfanden ihre eigene Sampling-Technik, wodurch ein massives Archiv an Klang-Quellen entstand. Sie kultivierten die Tugend der freien Improvisation, die vor allem auf erweiterter Aufmerksamkeit und gegenseitiger Beeinflussung beruht. Diese Methode, Musik zu erschaffen, frei von Gattung, frei von Vergleich, ist seither eine enorm wichtige Farbe in der internationalen Szene neuer Musik geworden. Ständig neue hohe Standards, immer innovativ und fordernd, fasziniert und inspiriert dieser Stil weltweit Millionen Menschen. Es ist reine Musik, im Moment, immer neu, immer improvisiert.

Drei der Protagonisten dieses spektakulären Universums, Jan Bang, Audun Kleive und Arve Henriksen, sind Lillenorges House Band. Wir glauben, dass ihr Werk und Ausdruck innerhalb der abstrakten Kunst, welche Musik ja ist, etwas repräsentiert, das der norwegische Seele sehr nah kommt.

Diese einzigartige Farbe wird durch Lillenorge ihren ungleichen Bruder treffen: die deutsche/europäische klassische Musiktradition. Generation nach Generation waren und sind darin verbunden, die edle Kunst der Klassischen Musik zu lernen und zu erhalten. Kein anderes Land hat so viele göttliche Komponisten hervorgebracht und aufgenommen wie Deutschland. Man könnte sagen, diese Nation hat den Grundstein für die gesamte Entwicklung westlicher klassischer Musik gelegt.

Wir, die wir heute für diese Musik leben, sehen Deutschland als Wiege für diese Tradition an, und erkennen, dass sie ein selbstverständlicher Teil dieser Nation ist. Wir wollen die zeitlose Macht feiern, welche diese Musik über uns und unser Publikum hat, und wie sie nie aufhört, mit aktuellem Bezug und Geist zu beeindrucken. Eine exklusive Gruppe hervorragender deutscher und norwegischer klassischer Musiker sind auf unsere Künstlerliste.

Das Objekt: zeitlose universelle Werke deutscher und europäischer Kammermusik
Der Spiegel: freie, improvisierte, ungezähmte und ungeschriebene Musik aus Norwegen.
Die Reflektion: Lillenorge